Home
News
Über mich
Lampenvirus
Downloads
Emailformular
Petromax
Geniol
Einzelstücke
Lampen d. Militärs
Sturm- u. Stalllaternen
Feuerhand
Rhewum u. Frowo
Panzer/Fledermaus
Dochtlampen
brennb. Flüssigkeit
Hilfe die Lampe brennt
Rechtsgrundlagen
Treffen d. Petromaxer
Stilblüten
Impressum
Links

Gästebuch

Panzer/Fledermaus

 

 

 

 Sturmlaternenfabrik Stübgen Erfurt

Ausführliche Infos zur jeweiligen Firmengeschichte für Interessierte finden sich im Internet.

 

 

 

Dreimal Fledermaus 2850 und einmal 2849 von Stübgen & Co mit rotem und klarem gemarkteten Glas. Auf den großen Stalllaternen 2850 und 2849 befand sich nur die Fledermaus. Ein weiteres Erkennungsmerkmal waren die Typennummer auf dem Kamindeckel. Die Brennersiebe und Brennerhüte wurden grundsätzlich rot lackiert.

 

 

Fledermaus 2850 Diese Laterne ist auf dem Kamindeckel nicht gemarktet. Weitere Unterschiede zu den zwei oberen 2850 sind der Tankdeckel, der Traggriff u. a. Diese Laterne wurde demnach vor 1923 gebaut

Fledermaus 2849

 

 

 

 

 

PAN 899 von Stübgen & Co.  Die Pan-Laternen waren eine preiswerte Variante der Firma Stübgen. Sie waren nicht so aufwendig gearbeitet, wie die Fledermaus-Laterne und somit für jeden erschwinglich

 

 


 

 

Firma Kaestner & Toebelmann Erfurt

 

 

Die Mischluftlaternen von Kaestner & Toebelmann waren bekannt für ihre “indirekte Luftzuführung”

Das Patent von Patentinhaber Weber & Co, Berlin, wurde von der Firma Kaestner & Toebelmann Erfurt, übernommen und weiter geführt. Das Patent lief erstmals 1905 aus. 1913 wurde es von Kaestner &  Toebelmann erneut angemeldet.

Quelle: Jörg Wekenmann

 

 

Panzer Sturmtrotz Cuirassee vor 1913

Panzer Sturmtrotz Cuirassee vor 1913

 

 

 

 

 

 

Panzer Sturmtrotz, Exportmodell für den schwedischen Ausrüster C. J. Bergmann, Stockholm. Vor 1913.

 

 

 

     

Panzer Sturmvogel Die abgebildete Laterne zeigt eine Panzer Sturmvogel. Sie besitzt die patentierte indirekte Luftzuführung von 1913. Die Panzer Sturmvogel wird in einem Werbeblatt von 1912 angeboten (Archiv eines Sammlerkollegen).

 

 

 

 

Quelle: bunk-online.de/~pages/AlleFEUERHANDPetroleumSturm.htm, Jörg Wekenmann Dortlampenforum.de

 

 

nach oben

 

 

Home News Über mich Lampenvirus Downloads Emailformular Petromax Geniol Einzelstücke Lampen d. Militärs Sturm- u. Stalllaternen Feuerhand Rhewum u. Frowo Panzer/Fledermaus Dochtlampen brennb. Flüssigkeit Hilfe die Lampe brennt Rechtsgrundlagen Treffen d. Petromaxer Stilblüten Impressum Links