Banner Lampenfreund
Home
News
Über mich
Lampenvirus
Downloads
Emailformular
Petromax
Geniol
Einzelstücke
Lampen d. Militärs
Sturm- u. Stalllaternen
Dochtlampen
brennb. Flüssigkeit
Flammpunkt
Explosionsgrenzen
Zündtemperatur
Siedepunkt
Diesel & Benzin
Petroleum & Spiritus
Hilfe die Lampe brennt
Rechtsgrundlagen
Treffen d. Petromaxer
Stilblüten
Impressum
Links

Gästebuch

Brennbare Flüssigkeiten     

 

Eine Zusammenstellung der hier folgenden Seiten steht als Download zur Verfügung.

Benzin, Diesel, Spiritus und andere brennbare Flüssigkeiten

Von Zeit zu Zeit beschäftigen sich Lampenbesitzer mit der Frage, ob ihre Lampe/n auch mit anderen Brennstoffen anstelle von Petroleum gefüttert werden kann, z. B. mit Benzin oder Spiritus. Selbst Kerosin, Heizöl, Lampenöle, Grillanzünder und Frittenfett sind hin und wieder Gesprächsthema. Wenn die Lampe die dafür notwendigen technischen Bedingungen mitbringt oder für diese Brennstoffe eingerichtet ist, stellt sich die Frage nicht. Wenn eine Laterne diese technischen Bedingungen nicht erfüllt, können diese mit mehr oder weniger handwerklichem Geschick “vielleicht” geschaffen werden. Allerdings sollte dann nicht nur die Technik der Leuchte beachtet werden. Auch die stofflichen Eigenschaften der brennbaren Flüssigkeiten müssen berücksichtigt werden. Dazu gehören auch ihre Kenngrößen. Diese sind allerdings für viele nur verständlich und begreifbar, wenn sie sich zuvor mit dem eigentlichen Brennen auseinandergesetzt haben.

Eine Verbrennung findet nicht selbstverständlich statt. Für alle brennbaren Stoffe, egal ob sie fest (z. B. Holz, Papier, Magnesium), flüssig (z. B. Diesel, Benzin, Petroleum) oder gasförmig (z. B. Butan, Propan, Methan) sind, müssen die Vorbedingungen des Brennens erfüllt sein. Sind die Vorbedingungen gestört, ist ein Brennen nur bedingt oder nicht möglich. Wenn wir unsere Lampen in Betrieb nehmen, stimmen die Vorbedingungen des Brennens. Die Leuchte ist dafür eingerichtet. Das Verbrennen des Petroleums in der Leuchte wird dann als bestimmungsgemäßes Brennen bezeichnet. Das Feuer ist ein Nutzfeuer. Es spendet Licht und Wärme. Wird in einer Wohnung oder Garage ein Brand z. B. durch  eine umgefallenen Kerze oder einen Kurzschluss ausgelöst, spricht man von einem Schadenfeuer. Das macht zwar auch Licht und spendet Wärme, lässt aber die Gesichtszüge der Geschädigten entgleisen.

 

Voraussetzungen der Verbrennung

 

Stoffliche Voraussetzungen

Energetische Voraussetzungen

Brennbarer Stoff

Sauerstoff  

Mischungsverhältnis

Zündenergie

Katalysatoren

fest, flüssig oder gasförmig

liefert uns die Umluft. 

Sauerstoff und brennbarer Stoff müssen im richtigen Mengenverhältnis zueinander stehen

durch z. B. Fremdzündung, offenes Feuer, Kurzschluss, heiße Gegenstände, Funken

(Molekülbruchstücke) sind in der Luft vorhanden und liefern den an der Verbrennung beteiligten Stoffen Anstoßenergie

 

Zusatzinfo: Die Umluft besteht aus: 78,09 % Stickstoff, 20,94 % Sauerstoff, 0,934 % Argon, 0,032 % Kohlendioxyd und 0,004 % andere Bestandteile

 

Die Vorbedingungen...

 ...des Brennens werden verständlich, wenn wir uns vor Augen führen, dass ein Leuchten unserer Laternen ohne brennbare Flüssigkeit nicht möglich ist. Haben wir die Leuchte nicht getankt, tut sich nichts. Der brennbare Stoff fehlt. Stehen uns weder Zündhölzer, Feuerzeug oder sonstige Zündmittel zur Verfügung, haben wir gelitten. Mit den Fingern schnippen führt zu keinem Erfolg. Zündenergie fehlt. Und ist uns das Mischrohr bis dicht auf die Düse gefallen, wird zu wenig Sauerstoff dem Petroleumdampf beigemischt. Das  Mischungsverhältnis ist gestört. Eine mehr oder weniger rußende Flamme kann die Folge sein. Ohne Katalysatoren ist ein Brennen nicht möglich. Aber um diese müssen wir uns nicht bemühen. Sie sind im Wasserdampf unserer Umluft vorhanden und stehen grundsätzlich zur Verfügung.

 

 

nach oben

 

 

Home News Über mich Lampenvirus Downloads Emailformular Petromax Geniol Einzelstücke Lampen d. Militärs Sturm- u. Stalllaternen Dochtlampen brennb. Flüssigkeit Flammpunkt Explosionsgrenzen Zündtemperatur Siedepunkt Diesel & Benzin Petroleum & Spiritus Hilfe die Lampe brennt Rechtsgrundlagen Treffen d. Petromaxer Stilblüten Impressum Links